Arbeiten   |   Unternehmen   |   Matrix   |   Twin Power   |   Biografie   |   Kontakt   |   Facebook   |   Twitter   |   Vimeo



Kurzbiografie

Frank und Patrik Riklin, Jahrgang 1973, Konzeptkünstler/Unternehmer, Gründer und CEOs des «Atelier für Sonderaufgaben», leben und arbeiten in St. Gallen.

Die Zwillingsbrüder Frank und Patrik Riklin sind geboren und aufgewachsen in St.Gallen. Nach der Ausbildung als Hochbauzeichner und dem Vorkurs an der Kunstgewerbeschule St. Gallen gründeten sie 1999 das "Atelier für Sonderaufgaben".

Frank Riklin studierte anschliessend Bildende Kunst an der Hochschule für Gestaltungund Kunst in Zürich. Patrik Riklin studierte freie Kunst an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Frankfurt am Main bei Prof. Thomas Bayrle (Freie Kunst). Danach studierte Patrik Visual Culture Studies bei Prof. Katharina Sieverding an der Universität der Künste Berlin und an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Frankfurt am Main bei Prof. Ayse Erkmen interdisziplinäre Kunst.

Parallel dazu haben die Gebrüder Riklin kontinuierlich ihr "Atelier für Sonderaufgaben" entwickelt, Ausstellungen gemacht, sich mit der Künstlerszene vernetzt, diese dann immer mehr in Frage gestellt und sich soweit als möglich dem ordentlichen Kunstbetrieb wieder entzogen. Ihr Credo: "Die beste Kunst ist diejenige, die man gar nicht als Kunst wahrnimmt und zu einem Teil der Gesellschaft wird."

Das klein-künstlerische Unternehmen "Atelier für Sonderaufgaben" wurde gegründet mit dem Ziel, unabhängige und kompromisslose Kunst zu produzieren und Sonderaufgaben wahrzunehmen, für die sich niemand so richtig zuständig fühlt. Mit dem Projekt und der Schaffung der Marke "Null Stern Hotel" erreichten sie im vergangenen Jahr internationale Bekanntheit als Konzeptkünstler.

Riklins  
zurück